MCP-Prüfungen von zu Hause ablegen

Microsoft hat heute eine interessante Neuerung veröffentlicht: es wird möglich sein, bestimmte MCP- und MTA-Prüfungen künftig von zu Hause aus abzulegen. Im ersten Schritt funktioniert das nur in den USA; es soll aber auf andere Länder ausgedehnt werden.

Wie muss man sich das vorstellen? Man benötigt dazu eine Webcam und ein Mikrofon. Vor der Prüfung kontrolliert die den Test überwachende Person, ob man einen versteckten Kopfhörer trägt oder Notizen auf dem Schreibtisch liegen hat. Das könnte in meinem Zimmer etwas länger dauern bei den vielen Büchern im Regal;-)

Hat sich der Prüfer davon überzeugt, dass alles seine Ordnung hat, läuft die Prüfung wie gewohnt ab.

Allerdings hat das Ganze auch ein paar Haken:

– Essen, Trinken und Kaugummi kauen geht nicht (und ich hatte mich schon auf einen Kaffee während der Prüfung gefreut)

– man darf sich während der Prüfung keine Notizen machen (was bei Szenario-Fragen oft ganz nützlich war)

– man darf den Raum nicht verlassen; man sollte also bestimmte Körperfunktionen unterdrücken können

Und das Wichtigste:

– die gesamte Prüfung wird aufgezeichnet

Was mich etwas irritiert ist der Hinweis, dass im Moment (Beta-Phase) die gleichen Kosten anfallen wie für einen OnSite-Test und dass keine zusätzlichen Gebühren anfallen. Für mich klingt das so als ob Online-Tests künftig teurer sein würden als OnSite-Tests.

Ich werde zumindest mal einen Test so ablegen und dann darüber berichten.

Hier ist der Link zum Original-Artikel: http://borntolearn.mslearn.net/btl/b/weblog/archive/2014/09/22/introducing-online-proctored-mcp-and-mta-exams.aspx

PS: Interessant ist auch die Frage, wie sie sich davor schützen wollen, dass ich keinen zweiten Rechner an meinem Monitor angeschlossen habe und dort nach richtigen Antworten suche.