Neues Lesefutter

Es gibt mal wieder ein paar neue Buchvorschläge. Anfangen möchte ich mit Penetration Testing mit mimikatz – Das Praxis Handbuch von Sebastian Brabetz. Mimikatz ist ein Tool zum Angreifen von einzelnen Windows PCs, aber auch von ganzen Netzwerken. Es wird häufig bei Penetrations-Tests genutzt um die Sicherheit eines Active Directories zu testen. Dieses kleine Buch (230 Seiten) gibt einen Überblick über einige Angriffe, mit denen man rechnen muss wenn man ein Active Directory betreibt. Dabei liegt der Schwerpunkt auf praktischen Beispielen, wobei die Theorie nicht außen vorgelassen wird. Der einzige Kritikpunkt ist die sehr lange Einführung, da erst mal der Aufbau eines Test-Labs erklärt wird. Erst ab Seite 81 geht es richtig los. Aber falls man so etwas noch nicht gemacht hat, ist das schon hilfreich. Wer also eine gute (deutsch-sprachige) Einführung in das Thema sucht, kann hier zugreifen. Ich habe mir direkt Buch und eBook geholt, damit ich die Informationen auch unterwegs dabei habe.

Bei zweiten Buch muss ich vorab eine Warnung aussprechen: ich bin kein Mediziner und kann somit den Wahrheitsgehalt der Aussagen in dem Buch nicht beurteilen. Da es sich um ein kompliziertes Thema handelt, sind noch weitere Infos notwendig. Es geht um das Buch Depression und Burnout loswerden von Klaus Bernhardt. Warum die Vorbemerkung? Der Autor schreibt, dass Depression und Burnout oft durch die Lebensweise und falsche Ernährung ausgelöst oder verstärkt wird und dass Psychopharmaka meistens nicht helfen. Das sind Thesen, die nicht unbedingt dem entsprechen was ich vorher gehört habe. Allerdings enthält das Buch auch einige interessante Informationen darüber, wie das menschliche Gehirn funktioniert und wie man sich unter Umständen in starken Belastungssituationen selbst helfen kann. Ein Tipp ist, dass man innerlich die Sprache wechseln soll (z.B. auf Englisch), wenn man negative Selbstgespräche führt. Wie gesagt: ich bin kein Mediziner. Aber interessant war es schon.

Weg von diesem Thema zu etwas ebenfalls Ernstem, obwohl bei dem Thema man auch oft Schmunzeln oder Lachen muss. Es geht um Verschwörungstheorien. Im Buch Verschwörungsmythen – Wie wir mit verdrehten Fakten für dumm verkauft werden von Holm Gero Hümmler hat der Autor einen interessanten Ansatz. Er nimmt sich einige bekannte Verschwörungstheorien vor und betrachtet sie rein wissenschaftlich. Dabei versucht er erst gar nicht, sich mit politischen oder weltanschaulichen Argumenten auseinander zu setzen. Im Buch werden nur die Punkte betrachtet, die man naturwissenschaftlich betrachten kann. Dieser Ansatz kommt mir natürlich entgegen. Wenn mir nun mal wieder jemand mit Chemtrails kommt, kann ich zum Buch greifen und die Argumente Stück für Stück abarbeiten. Sehr empfehlenswert!

Bleiben wir bei dem Thema: Angela Merkel ist Hitlers Tochter – Im Land der Verschwörungstheorien von Christian Alt und Christian Schiffer nähert sich dem Thema aus einer anderen Richtung. Was sind das für Leute, die solche Theorien glauben? Zuerst war ihr Plan, eine eigene Verschwörungstheorie aufzubauen. Aber im Laufe ihrer Rechenrchen haben sie dann gemerkt, dass das Ganze dann doch nicht so lustig ist und haben es lieber gelassen (leider). Gut ist, dass sie nicht direkt starten mit „die sind ja alle blöd“, sondern schon versuchen zu verstehen was diese Leute antreibt. Desto tiefer sie in den Kaninchenbau eindringen, desto bizarrer wird es und auch desto gefährlicher. Manche Theorien sind echt sehr abgefahren und wenn es dann im letzten Kapitel zu David Icke kommt, dann muss man schon an der menschlichen Intelligenz zweifeln. David Icke ist der mit den Echsenmenschen…

Auch hier gilt: sehr interessant!

 

 

Dieser Beitrag wurde unter buecher veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.