Monthly archives "Oktober 2009"

Irland-Urlaub

Nach langen drei Jahren waren wir dieses Jahr endlich mal wieder in Irland. Leider gab es an dem Besuch einen kleinen Haken: wir haben bei Bekannten übernachtet und die wohnen ausserhalb von Dublin. Zwar fährt von dort ein Zug (DART) nach Dublin, aber im Moment eben nicht. Denen ist nämlich eine Brücke zusammengebrochen;-)

Wir durften also an mehreren Tagen die Freuden einer Busfahrt im Doppeldeckerbus erleben. Für die Nicht-Eingeweihten: die Qualität einer solchen Tour hängt von drei Faktoren ab: Zustand des Busses, Zustand der Strassen, Können des Busfahrers. Oder in Kurzform: besser vermeiden. Allerdings sind die Preise recht human: für die einstündige Fahrt (teilweise über die Autobahn M1; es war ein spezieller Expressbus mit weniger Stops) haben wir mit dem Familienticket (übrigens RFID) 10 EURO pro Tag bezahlt und ich alleine habe für mein Tagesticket 6 EURO bezahlt. Dieses Ticket berechtigt uns, einen Tag lang unbegrenzt so ziemlich alle Busse zu nutzen.

Wir haben uns dann aber doch mehrmals auf die Reise gemacht und dabei sind mir mehrere Dinge aufgefallen:

  • Bewleys gibt es immer noch und Pfannkuchen mit Banane und Nutella zum Frühstück sollte verboten werden;-)
  • EASON in der Dawson Street ist mittlerweile dicht; damit muss man jetzt bis zur O Connel Street und in der Dawson Street verbleiben für mich nur noch zwei Anlaufpunkte
  • die Burger bei Eddie Rockets sind zwar immer noch gut, aber IMHO kleiner als früher; Pommes bestellt man am Besten immer noch getrennt als Cheese und Garlic Fries und nicht zusammen. Letztere Variante ist neu, aber dabei war der Käse nicht zerlaufen (also wie in Deutschland üblich)
  • die Computerbuchabteilung bei Waterstones besteht jetzt nur noch aus zwei Regalen
  • die Computerbuchabteilung bei Hodges Figgis wurde deutlich zusammengestrichen (aber zumindest Popular Science bietet eine gute Auswahl)

Gerade der letzte Punkt hat mich hart getroffen. Wir hatten für neue Bücher und Kinderbekleidung extra einen leeren Koffer mitgenommen. Und falls jemand von Hodges Figgis mitliest: große Buchläden ohne Toilette sind nicht cool…

Aber letztendlich haben wir doch reichlich Bücher mitgebracht; gerade die Kinder haben gut zugeschlagen. Von der Dilbert-Jubiläumsausgabe habe ich dann aber doch Abstand genommen; die hätte zu Übergepäck geführt. Aber die Sammlung ist trotzdem um zwei Bände vergrößert worden.

CDs und Videos sind leider teurer als in Deutschland, wenn man nicht gerade ein Schnäppchen macht. Ich habe für 20 EURO eine acht-teilige Serie des History Channel über Forensik bekommen. Leider wollte HMV für die komplette Serie BLACK ADDER 90 EURO haben; da habe ich dann doch verzichtet und mir nur Staffel 1 und 2 geholt (je 10 EURO).

Ich will auch nicht zu viel meckern; meine Lieblingsbuchläden gibt es ja noch und allein mein Rucksack war 13 kg schwer;-) Ich habe mich sogar überzeugen lassen, dem neuen Band von Per Anhalter duch die Galaxis eine Chance zu geben.

Das Wetter war übrigens typisch unirisch; es hat kaum geregnet.

Alles in Allem war die Zeit nur zu kurz; aber wir werden in spätestens zwei Jahren wieder da sein.

]]>

Es wird wieder auf der Baustelle gearbeitet!

Seit ewigen Zeiten ist unsere Homepage eine Baustelle. Bis jetzt habe ich nie ein Tool gefunden, dass mich bei dieser Arbeit vernünftig unterstützt. Versuche, die Seiten nur mit einem Editor zu erstellen, verliefen im Sande.

Nun habe ich dem Programm Quanta eine Chance gegeben und muss sagen, dass ich begeistert bin. Mittlerweile habe ich sogar ein Programm gefunden, mit dem ich aus einem Stapel Bilder eine Webseite bauen kann (kphotoalbum).

Vielleicht sind dann hier auch bald die Bilder aus Australien zu sehen. Es gibt Leute, die warten da seit neun Jahren drauf;-)

]]>

Exchange 2010 ist RTM!

Das Exchange Produkt-Team hat auf seiner Webseite bekannt gegeben, dass Exchange 2010 code complete ist. Der Launch findet voraussichtlich auf der Tech-Ed Europe Anfang November in Berlin statt. Ich freue mich jetzt schon auf die ersten Projekte!

]]>